Skip to main content

Ventilator-kaufen.net – für eine kühle Frische im Sommer

Der Sommer naht und Du machst Dir bereits jetzt Gedanken um eine frische Abkühlung? Oder steht die Sonne bereits hoch am Himmel und verzaubert Deine Räumlichkeiten in eine 30-Grad-Sauna? Ein Ventilator schafft Abhilfe – in jeglicher Hinsicht! Entdecke nachfolgend mehr über die einzelnen Ventilator-Arten, beliebtesten Hersteller und wichtigsten Kaufkriterien. So bist Du bestens für den Sommer gerüstet und genießt im Schlafzimmer, Büro, Wohnzimmer und Co. eine angenehme Frische.

In der nachfolgenden Tabelle findest Du unsere Empfehlungen, des jeweiligen Ventilatortyps. Wenn Du schon weißt welchen Typ Ventilator Du gerne möchtest, kannst Du auch einfach, den Produktfilter auf der rechten Seite benützen!

1234
Westinghouse Deckenventilator Turmventilator Empfehlung Klarstein Tischventilator Honeywell Standventilator
Modell Westinghouse Bendan DeckenventilatorHoneywell HO-5500RE TurmventilatorKlarstein Touchstream TischventilatorHoneywell HS1655E4 Standventilator
Testergebnis

87.67%

"Bester Deckenventilator"

89.67%

"Preis-Leistungs-Sieger"

88%

"Bester Tischventilator"

82.33%

"Preiswert"

Bewertung
Leistung80W40W45W40W
max. Geräuschpegel-52dB-50dB
Maße59,2 x 32,8 x 23,4cm30,5 x 30,5 x 103,5cm29,2 x 29 x 24,4cm55 x 55 x 120cm
DetailsPreis prüfen*DetailsPreis prüfen*DetailsPreis prüfen*DetailsPreis prüfen*

Verschiedene Ventilator-Typen in der Übersicht

Wenn die Temperaturen im Sommer auf dem Höchststand angekommen sind, ist Abkühlung das einzig wirksame Mittel. Du möchtest mit Sicherheit nicht schweißgebadet aufwachen oder den Büro-Alltag nur unproduktiv über die Bühne bringen. Ein Ventilator für den Tisch, die Decke oder als Standgerät ist die perfekte Lösung, um die Luftzirkulation in den Räumlichkeiten anzukurbeln. Welche Ventilator-Art sich dabei für Deine spezielle Situation am besten eignet, verraten wir Dir nachfolgend.

Tischventilator 

Brandson TischlüfterWenn Du Dir einen Ventilator kaufen möchtest, aber leider nicht viel Platz zur Verfügung hast, dann ist ein Tischventilator eine gute Wahl. Dieser Lüfter sorgt auf engstem Raum für eine Zirkulation der Luft und eignet sich daher perfekt für Büroräume. Im Ventilator-Test fällt auf, dass selbst Tisch-Geräte nochmals in unterschiedliche Arten unterteilt sind. Dazu zählen:

Mini-Ventilator: Im hauseigenen Büroraum oder in Deiner Firma sind mit Sicherheit genügend Steckdosen vorhanden. Hier sind kleine Mini-Ventilatoren gern gesehene Gäste auf allen Schreibtischen, denn sie verbreiten frische Luft, sind klein und dezent und benötigen lediglich eine Steckdose. Beim Ventilator kaufen musst Du für diese spezielle Art nicht viel Geld auf den Tisch legen, da nur wenig Material nötig ist, um die preisgünstigen Geräte herzustellen.

USB-Ventilator: Wie der Name schon vermuten lässt, ist diese Art von Ventilator mit einem USB-Stecker versehen und daher für das Büro prädestiniert. Nahezu jeder Computer oder Laptop ist mit mindestens einem USB-Stecker versehen, sodass Du den Ventilator ganz einfach anstecken und per USB betreiben kannst. Klarer Vorteil ist die Tatsache, dass keine weitere Stromquelle benötigt wird. Das ist vor allem unterwegs sehr praktisch, wenn Du zwar eine Steckdose für den Betrieb Deines Laptops hast (z.B. im Café), aber die Luft sehr stickig und schwül ist. Ein kleiner USB-Ventilator lässt sich nun bequem an Deinem Laptop anschließen und braucht keine extra Stromversorgung mehr.

Clip-Ventilator: Diese winzigen Ventilatoren sind mit einem kleinen Clip ausgestattet, mit dem sich das Gerät an jeden beliebigen Ort „anklipsen“ lässt. Betrieben werden die Mini-Versionen mit Batterie oder auch Solar, sodass sie als kleines Gimmick sogar an einer Mütze befestigt werden könnten, um im Sommer frische Luft zu spenden. Natürlich wäre es möglich, den Ventilator auch am Tisch zu befestigen, doch hierfür sind Mini- und USB-Ventilatoren weitaus besser geeignet.

Welche der genannten Tischventilatoren als Lüfter für Dich am besten geeignet sind, kommt auf Deinen individuellen Bedarf an. Wenn Du wenig Platz hast, ist ein Mini-Ventilator gut geeignet, spendet allerdings auch weniger frische Luft als ein größerer Tischventilator. Unterwegs sind dagegen USB- und Clip-Ventilatoren die bessere Alternative.

Deckenventilator 


Westinghouse DeckenventilatorAuch bei dieser Ventilator-Art ist der Name bereits Programm. Im Ventilator-Test erfreuen sich Deckenventilatoren besonders großer Beliebtheit, da sie zahlreiche Vorteile miteinander vereinen.

  • große Geräte spenden im Sommer besonders viel Frischluft
  • lassen sich im Winter oftmals zur Wärmerückgewinnung einsetzen
  • sehr verschiedene und ansprechende Designs verfügbar
  • platzsparend, da kein Standort am Boden nötig
  • verschiedene Lüfter-Stufen lassen sich leicht regulieren

Dennoch weisen Deckenventilatoren auch Nachteile auf, die wir Dir natürlich nicht verschweigen wollen.

  • wird der Ventilator nicht betrieben, sammelt sich viel Staub
  • Anschaffung ist oftmals teurer als bei Stand- und Tischgeräten
  • die Montage ist relativ aufwendig, jedoch auch nur einmalig nötig
  • regelmäßige Kontrolle der Deckenventilator-Anlage nötig

Gerade in größeren Räumen oder im Büro mit mehreren Personen spielen Deckenventilatoren allerdings ihre volle Stärke aus. Für eine einzelne Person in einem kleineren Raum könnten diese Geräte jedoch schon fast zu mächtig sein und sich in Sachen Preis-Leistung- und Strom-Verbrauch nicht rentieren. Besser ist es in diesem Fall, auf ein ansprechendes Stand- oder Turm-Gerät zu setzen.

Standventilator 

Rowenta StandventilatorWie der Name vermuten lässt, sind Standventilatoren all jene Geräte, die einen festen Stand haben. Wohingegen Deckenventilatoren an der Decke angebracht werden, benötigen Standventilatoren einen festen Platz zum Aufstellen. Hier müssen sie jedoch nicht montiert werden, sondern lassen sich je nach Bedarf im Raum verstellen. Tischventilatoren gehören grundsätzlich auch in die Kategorie der Standventilatoren, allerdings wird bei Stand-Geräten in der Regel von großen Ventilatoren ausgegangen, die vom Boden aus oftmals größer als einen Meter sind.

Bei einem Tischventilator wird Dir die frische Luft im Zweifel direkt ins Gesicht gepustet. Das ist allein aus gesundheitsgründen nicht immer vorteilhaft, daher sollten Tischgeräte auch einen gewissen Sicherheitsabstand aufweisen. Bei einem Standventilator ergibt sich dieses Problem nicht, denn das Gerät ist ganz automatisch ein wenig weiter weg platziert und pustet die frische Luft daher in einem breiteten Radius.

Die Designs der Ventilatoren sind äußerst abwechslungsreich und vielfältig. Sie reichen von klassischen Rotorblätter-Versionen bis hin zu rotorlosen Ventilatoren (z.B. Dyson – auch als Tischventilator erhältlich). Die Ventilator-Köpfe sind bei einem Standgerät meistens rund, da länglich orientierte Ventilatoren in der Regel als Turm- oder Säulenventilator geführt werden.

Turmventilator 

TurmventilatorMöchtest Du Dir einen Ventilator kaufen, der sich perfekt in Deinen Stil eingliedert? Dann sind Turmventilatoren vielleicht genau das Richtige für dich. Diese spezielle Ventilator-Art ist als Turm konzipiert und besitzt demzufolge kein runden Rotor-Kreis. Stattdessen sind die Turm-Geräte oftmals in besonders schicken Designs konzipiert und in schlichten Farben gehalten. Besonders häufig zu finden:

  • Schwarz
  • Weiß
  • Silber
  • Anthrazit
  • Grau

Rotoren sind hierbei meistens nicht zu sehen, oftmals handelt es sich bei den Turmventilatoren sogar um rotorlose Geräte. Alles in allem sind Turm- und Säulenventilatoren die attraktivste Lösung für den Sommer, wenn Dir das Äußere des Gerätes sehr wichtig ist. Viele Ventilator Tests zeigen jedoch, dass das Design keinesfalls auf Kosten der Funktionalität oder Qualität punktet.

  • Ganz im Gegenteil: Gerade Turmventilatoren werden oftmals auch als Designer-Ventilatoren verkauft, die insgesamt technisch und innovativ sehr ausgereift sind. Viele bekannte Hersteller setzen bei den neueren Versionen ihrer Geräte auf einen modernen Stil und eine innovative Technik.

Weitere Ventilator-Arten

Natürlich sind Tisch-, Decken-, Stand- und Turmventilatoren noch lange nicht alle Arten, die der Markt zu bieten hat. Auch die nachfolgenden Ventilatoren sind unter Umständen einen Blick wert und könnten für Ihre Situation die passende Geräte-Art darstellen.

Bodenventilator: Diese Geräte sind ähnlich wie ein Stand-Ventilator aufgebaut, jedoch besitzen sie keinen langen Stiel, sondern werden direkt auf dem Boden platziert. Durch die leicht nach oben gekippte Neigung der Geräte pusten sie die Luft angenehm von unten statt von oben und können sehrDyson Air Ventilator platzsparend eingesetzt werden. Für Tiere im Haushalt ist diese Ventilator-Art allerdings weniger geeignet, da die Tiere einerseits sehr neugierig sind (und zumindest im Falle von Katzen auch Interesse an den innenliegenden Rotoren haben könnten) – im anderen Fall ist die bodentiefe kühle Luft auch gesundheitstechnisch nicht für Haustiere zu empfehlen, die sich, ebenso wie wir Menschen, erkälten könnten.


Rotorloser Ventilator:
Wenn Du in einem Haushalt mit Kindern lebst, ist ein rotorloser Ventilator perfekt geeignet. Wie der Name schon sagt, besitzen diese Ventilatoren keinen Rotor, sodass sich (gerade kleine) Kinder nicht weh tun können. Drehende Ventilatoren faszinieren Kinder und können für allerlei kleine und große Unfälle im Haushalt sorgen. Besitzt der Ventilator gar keine Rotoren, so können Kinder theoretisch mit der Hand hindurchgreifen und nichts passiert. Das ist nicht nur spaßig für die Kleinen, sondern vor allem sicher. Diese Geräte sind oftmals etwas teurer, aber sowohl in Sachen Sicherheit als auch Design sehr ansprechend.

Ventilator kaufen – darauf solltest Du achten

Ventilator testOft Stiftung Warentest, Chip und viele weitere unabhängige Magazine, Portale und Firmen – das Thema Ventilatoren und frische Luft im Sommer beschäftigt nahezu Jedermann. Das ist nicht verwunderlich, denn gerade im Sommer können die Temperaturen selbst in schattigen Räumen gut und gerne über 30 Grad betragen.

Da die Kleiderordnung im Büro dennoch angemessen sein sollte, ist ein Ventilator oftmals die einzige Möglichkeit, um einen halbwegs kühlen Kopf zu bewahren und den Arbeitsalltag zu bewältigen. Ein Grund mehr, beim Ventilator kaufen auf die einzelnen Faktoren und wichtigsten Kriterien zu achten. Nachfolgend möchten wir Dir das Wichtigste vorstellen, damit Du weißt, worauf es im Ventilator-Test sowie beim Kaufen selbst ankommt.

Kaufkriterium Beschreibung
Die Art des Ventilators Ehe Du Dir einen Ventilator kaufst, solltest Du stets erst einmal entscheiden, was für eine Art Du überhaupt benötigst. Hast Du viel Platz zur Verfügung und möchtest einen besonders schicken Ventilator kaufen, dann ist ein Turm- bzw. Säulen-Gerät eine gute Wahl. Wenn Du nur auf Deinem Tisch Platz hast, sollte es ein Tischventilator werden. Für eine besonders breite Klimatisierung und für eine feste Montage eignet sich ein Deckenventilator.
Die Leistung Mit der Leistung eines Ventilators ist nicht nur die Stärke gemeint, mit der Luft zirkuliert wird – diese variiert bei guten Modellen nur geringfügig. Vielmehr geht es bei der Leistung um den Stromverbrauch, der natürlich möglichst niedrig ausfallen sollte. Generell sind moderne Geräte sehr langlebig und stromsparend konzipiert, allerdings belaufen sich die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen oft nur im Cent-Bereich.
Die Luftumwälzung Deutlich aussagekräftiger und wichtiger ist dagegen dieser Wert. Im Ventilator-Test zeigen sich hierbei große Unterschiede – sowohl bei den einzelnen Herstellern und Modellen, aber auch bei den Preisklassen und Arten. Bei kleinen und daher eher schwächeren Modellen (USB-Ventilatoren z.B.) beträgt der Wert oftmals nur um die 200 bis 300 Kubikmeter pro Stunde. Ein gutes Tischmodell sollte dagegen um die 600 Kubikmeter pro Stunde aufweisen und bei hochwertigen Stand-Geräten sind es oftmals sogar schon bis zu 2.000 Kubikmeter pro Stunde, die von den Geräten umgeschichtet werden.
Der Durchmesser der Rotoren Beim Ventilator kaufen spielt der Rotor-Durchmesser vor allem dann eine Rolle, wenn Du in einem etwas größeren Raum sitzt. Ist der Raum dagegen sowieso recht klein, dann sind fast alle guten und größeren Ventilator-Modelle hierfür ausgelegt. Wenn der Raum jedoch größer ist, solltest Du auf die Auslegung des Modells achten. Einige Ventilatoren sind aufgrund ihrer Rotoren nur für 25 oder 30 Quadratmeter ausgelegt, wohingegen andere Ventilatoren auch deutlich größere Räume kühlen können.
Die Geräusche Jeder Ventilator macht relativ viel Krach – das ist hinlänglich bekannt. Obwohl zwischen den einzelnen Werten keine so großen Unterschiede in den Zahlen bestehen, so macht jeder Punkt dB doch sehr viel aus. Im Ventilator-Test schneiden daher möglichst leise Geräte bei der Kundschaft besser ab, da gerade diese Geräte oft stundenlang im Dauereinsatz sind.
Das Design Der vorletzte Punkt in unserer Kaufberatung widmet sich dem Thema Design. Die Art des Ventilators bestimmt das Design bereits zu großen Teilen, doch fernab der Geräte-Klassifizierung kann jeder Käufer natürlich seinen ganz eigenen Stil einbringen. Es gibt Ventilatoren in vielen Farb-Varianten, wobei größere Design-Modelle oftmals eher in schlichten Farben gehalten sind. Du solltest einen Ventilator nie ausschließlich nach dem Design auswählen, da dieser Punkt zwar wichtig ist, aber nicht über den vorherigen Kriterien stehen darf.
Der Preis Den Preis führen wir nicht ohne Grund auf dem letzten Platz der wichtigen Kaufkriterien. Natürlich sollte ein Gerät nie überteuert sein und die Anschaffung alleine kostet schon einiges an Geld. Doch Du solltest stets bedenken, dass es sich erst einmal um eine einmalige Anschaffung handelt. Gerade bei billigen Geräten sind sowohl die Qualität als auch die Langlebigkeit oftmals niedriger, sodass Du im Zweifel häufiger einen Ventilator kaufen musst, als hättest Du von Anfang an auf eine hochwertige Qualität gesetzt. Im Zweifel kann ein Vorjahres-Modell eines guten Herstellers ebenfalls eine Alternative sein, die häufig ein wenig günstiger als die ganz aktuellen Modelle angeboten wird.

Die beliebtesten Ventilator-Hersteller

Ventilator MarkeVentilatoren werden von vielen Firmen und unter namenhaften Marken angeboten, sodass die Auswahl nicht immer leicht ist. Hast Du Dich erst einmal für eine der vielen Arten entschieden und passen auch Leistung, Rotoren, Geräusche und Co. zu Deinen Vorstellungen, so geht es nachfolgend um die Marke oder den Hersteller. Oft hast Du gleich mehrere gute Ventilatoren zur Auswahl und kannst Dich im Internet über die verschiedenen Ventilatoren-Tests erkundigen. So findest Du schnell heraus, dass gerade namenhafte Hersteller qualitativ hochwertige Produkte vertreiben, bei denen sich die Anschaffung lohnt.

Empfehlenswerte Produkte:

  • Rowenta-Ventilator: Die Firma Rowenta hat vor allem klassische sowie Tower-Ventilatoren im Angebot. Diese Geräte sind oftmals mit einem praktischen Turbo-Boost versehen, um die Luft im Raum in kürzester Zeit (aber mit erhöhtem Stromverbrauch) zu zirkulieren. Auch Sonder-Funktionen, wie eine Nacht-Funktion, Eco-Modus, Griff, Timer, Abschaltautomatik, Fernbedienung und Co., gehören zu den Angeboten, die einige Modelle von Rowenta in petto haben.
  • Honeywell-Ventilator: Unter der Marke Honeywell werden vor allem Tisch- und Standventilatoren verkauft, aber auch schicke Turmlüfter sind vor allem in dunklen Farben vertreten. Gerade der Honeywell HO-5500RE ist unserer Ansicht nach eine Empfehlung wert. Dieser Schwarz-Graue Lüfter zeichnet sich durch ein hochwertiges Design, drei verschiedene Geschwindigkeiten sowie eine praktische Fernbedienung aus. Trotz der Größe von über einem Meter ist das Gerät lediglich etwas über fünf Kilo schwer und kann daher jederzeit an einem anderen Ort platziert werden.
  • AEG-Ventilator: Die Firma AEG bietet nicht nur Ventilatoren, sondern auch Klimageräte im Allgemeinen, Heizlüfter und weitere praktische Produkte für den Haushalt. Dabei werden die Produkte zur Klimatisierung nicht nur als Ventilator eingesetzt, sondern fungieren zum Teil auch als Luftentfeuchter oder Luftreiniger.
  • Klarstein-Ventilator: Das Unternehmen Klarstein ist vor allem für ein interessantes und sehr stilvolles Design seiner Produkte bekannt – so auch in Sachen Ventilatoren. Angeboten werden nicht nur Tisch-, Stand- und Turm-Ventilatoren, sondern auch Geräte für die Deckenmontage. Gerade das außergewöhnliche Design macht aus den Klarstein-Ventilatoren etwas ganz Besonderes, das sich in jedes Büro und jedes Wohnzimmer einfügt.

Irgendeinen Ventilator einer bekannten Marke zu kaufen, ist selbstverständlich auch nicht die beste Wahl. Natürlich legen bekannte Hersteller mehr Wert auf Qualität, Langlebigkeit und eine gute Funktionsvielfalt, als manch unbekannte Firmen – dennoch sollten Sie allen Modellen eine Chance geben und im Ventilator-Test stattdessen auf die einzelnen Faktoren blicken. Nur Modelle, die im Gesamtergebnis überzeugen und genau die Bedürfnisse erfüllen, die Sie selbst in Ihrer Situation haben, sind auch gleichzeitig für Sie eine gute Wahl.

Unser Fazit

Möchtest Du Dir einen guten Ventilator kaufen? Dann hast Du nun alles zur Hand, um Dich für ein qualitatives, leistungsstarkes und dennoch stromsparendes Gerät zu entscheiden. Achte darauf, dass der gewählte Ventilator perfekt zu Deinen Vorstellungen und Deinen Platzbedarf passt und dass auch die Funktionsvielfalt des Gerätes keine Wünsche offenlässt. Gerade Marken-Ventilatoren, unter anderem von AEG, Dyson, Klarstein und Co., erfreuen sich bei der Kundschaft großer Beliebtheit. Diese und weitere Firmen bieten nicht nur praktisch und hochwertige Ventilatoren, sondern achten gleichzeitig auch sehr auf das Design. So fügen sich die verschiedenen Ventilator-Größen perfekt in Deinen Alltag ein und sorgen für eine kühle Brise an einem heißen Sommertag.

1234
Westinghouse Deckenventilator Turmventilator Empfehlung Klarstein Tischventilator Honeywell Standventilator
Modell Westinghouse Bendan DeckenventilatorHoneywell HO-5500RE TurmventilatorKlarstein Touchstream TischventilatorHoneywell HS1655E4 Standventilator
Testergebnis

87.67%

"Bester Deckenventilator"

89.67%

"Preis-Leistungs-Sieger"

88%

"Bester Tischventilator"

82.33%

"Preiswert"

Bewertung
Leistung80W40W45W40W
max. Geräuschpegel-52dB-50dB
Maße59,2 x 32,8 x 23,4cm30,5 x 30,5 x 103,5cm29,2 x 29 x 24,4cm55 x 55 x 120cm
DetailsPreis prüfen*DetailsPreis prüfen*DetailsPreis prüfen*DetailsPreis prüfen*

Wenn Dir unsere Seite gefällt, lasse es auch Deine Freunde wissen und teile sie in den sozialen Netzwerken. Wir würden uns freuen!!